Cala Gat Strand Mallorca
Das Mallorca Reisemagazin

Autofahren auf Mallorca

Autofahren mit dem Mietwagen auf Mallorca

Das eigene Auto oder eben ein Mietwagen ist die beste und preiswerteste Möglichkeit die Insel Mallorca ein wenig auf eigene Faust zu erkunden. Wenn man die Preise der von den Hotels und Veranstaltern angebotenen Touren auf Mallorca sieht, bewahrheitet sich dies umso mehr.

50,- € und mehr pro Person für eine einfache Tour mit ein oder zwei Attraktionen sind keine Seltenheit. Einen Mietwagen bekommt man dagegen schon für rund 120,- € für die ganze Woche und kann sich selber zu den beliebten Orten begeben.

Die Straßen auf Mallorca sind gut ausgebaut und auch gut beschildert, so das jeder der eine Karte lesen kann, sich gut zurecht finden wird.

Einige der Straßen, die von Palma aus Richtung Norden oder zur Ostküste führen, sind als Autobahnen ausgebaut. Anders als in Deutschland werden aber sowohl die Autobahnen als auch die ausgebauten Landstraßen alle paar Kilometer von einem Kreisverkehr unterbrochen.

Es gibt überhaupt sehr viele Kreisverkehre auf Mallorca und da ist Vorsicht geboten:
Einige dieser Kreisverkehre sind zweispurig ausgeführt und das kann dazu führen , dass ein Fahrzeug, das sich auf der inneren Spur befindet plötzlich quer über die äußere Spur zu einer der Ausfahrten fährt und schon kracht es. Ich möchte nicht wiessen, wie viele dieser Karambolagen dieser Art jedes Jahr auf Mallorca passieren.

Geschwindigkeits- und sonstige Beschränkungen im Straßenverkehr

Auf den Straßen Mallorcas gelten folgende Geschwindigkeitbeschränkungen: Autobahnen 120 km/h, Landstraßen 90 km/h und in geschloßenen Ortschaften 50 km/h, wie in Deutschland auch. Außerdem besteht Gurtpflicht. Handygespräche sind während der Fahrt nur mit Freisprchanlage erlaubt und die Promillegrenze liegt bei 0,5! Vorsicht, bei Überschreitungen der Regeln drohen hohe Bußgelder.

Parken auf Mallorca

Parken kann man auf Mallorca in den verschiedenen Orten jeweils am Straßenrand oder den ausgewiesenen Parkplätzen. Das ist häufig sogar kostenlos, obwohl man immer nach Parkscheinautomaten Ausschau halten sollte, denn wo die sich befinden, ist auch ein Parkwächter meist nicht weit, der einem dann ein Strafzettel verpasst. Besondere Vorsicht ist hier besonders in Porto Cristo geboten.

Wer sich auf Mallorca für einen Mietwagen entscheidet, sollte sich diesen bereits im Voraus direkt ab Flughafen buchen, da man auf diese Weise auch gleich den Transfer zum Hotel mit dem eigenen Auto erledigen kann und spart so noch die relativ hohen Taxikosten, insbesondere , wenn sich das Hotel irgendwo auf der anderen Seite der Insel befindet.